Foto: Minister Dr. Reiner Haseloff © Andreas Lander

Dr. Reiner Haseloff | CDU

Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

  • Mitglied des Bundesrates für das Land Sachsen-Anhalt
  • Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten
  • Ordentliches Mitglied im Vermittlungsausschuss des Deutschen Bundestages und des Bundesrates
  • Mitglied des Gemeinsamen Ausschusses des Deutschen Bundestages und des Bundesrates

Zur Person

Geboren am 19.02.1954 in Bülzig bei Wittenberg, katholisch.
Verheiratet., 2 Kinder.

1972 Abitur. 1973 bis 1978 Physikstudium an der TU Dresden und der Humboldt-Universität Berlin. 1978 bis 1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Umweltschutz in Wittenberg. 1991 Promotion. 1990 bis 1992 stellvertretender Landrat des Landkreises Wittenberg, Dezernent für Wirtschaft und Umwelt. 1992 bis 2002 Direktor des Arbeitsamtes Wittenberg. 2002 bis 2006 Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt. Ab 2006 Präsident des Netzwerkes der Europäischen Chemie-Regionen ECRN.

Seit 1990 Mitglied des Landesvorstandes, ab 2004 stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Sachsen-Anhalt. Ab 2011 Mitglied des Landtages Sachsen-Anhalt.

2006 bis 2011 Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt. Seit 19.04.2011 Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt.

25.04.2006 bis 19.04.2011 Stellvertretendes Mitglied des Bundesrates. Ab 20.04.2011 Mitglied des Bundesrates.

Kontakt

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

Hausanschrift:

Hegelstraße 42 39104 Magdeburg

workTel:  0391 567-01 faxFax:  0391 567-6565

Glossary